TOMAC

ChizMiz Member Level II
  • Content Count

    111
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

140

About TOMAC

  • Rank
    Barhopper
  • Birthday 06/26/1968

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    914 Fields Avenue, Balibago, Angeles City 2009
  • Interests
    Party, Party, Party, schlafen, schlafen, schlafen

Recent Profile Visitors

1,885 profile views
  1. Hallo, war eine weile Manager in dieser Bar. Jeder kennt mich... Ich finde es absolut mit deinen 6 Bewertungen oder Kommentaren die girls als Schnepfen oder Hühner zu titulieren ist nicht ok. Wie oft wars du in AC ???
  2. Foreigner held, 37 bar workers rescued .... ANGELES City -- A foreigner and five others were arrested and 37 female workers rescued from a night spot in the red-light district of Fields Avenue in Bgy. Balibago, here on March 31. Police identified those arrested as Kenneth John Graham, 75, Joyce Pungos, 35, Teresa Gayan, 32, Rose Craste, 34, Alexandra Bacani, 27, and Daisy Dizon, 20, all connected with the Coyote Ugly Bar and Coyote Hotel Inn located in Bgy. Dau, Mabalacat. Senior Supt. Manuel Lukban Jr., of the Regional Investigation and Detective Management Division, said the operation agains
  3. Sorry boxerr, sollte keine Belehrung oder blablabla sein....nur ein Update.... War vielleicht ein Fehler deine NEWS zu kommentieren. Hoffe das wir uns demnächst mal kennen lernen. Hau rein, freue mich immer über deine NEWS.... Ich für meinen Teil bin da auch aktiv / passiv interessiert. Dank dir... Mach weiter so.... Tom
  4. 48 Tote nach Erdbeben auf Insel Negros Erdbeben eschütterte am Montag die Philippinen-Insel Negros. 90 Menschen werden noch vermisst. Nach dem starken Erdbeben auf den Philippinen hat sich die Zahl der Todesopfer auf 48 erhöht. Mehr als 90 Menschen werden nach Angaben eines Armeesprechers am Dienstag noch vermisst. Das Beben der Stärke 6,9 hatte am Montag die Insel Negros rund 570 Kilometer südlich von Manila erschüttert. Es löste mehrere Erdrutsche aus. Fast 100 Häuser wurden verschüttet. Die Suche nach Überlebenden war schwierig, weil zahlreiche Straßen verschüttet und Brücken beschädigt wur
  5. Hallo Gerd, vielen, vielen Dank für den Gruss... :post-10-1185907962: Muss aber auf diesem Weg gleich mal etwas los werden. Bin zur Zeit, möglicherweise für immer nicht mehr im Coyote Ugly tätig. Grund, letzten Donnerstag Besuch von unseren Freunden dem NBI. Zum Glück war ich nicht da. Die Girls haben aber vorzeitig einen Tip bekommen und sind stiften gegangen. Am nächsten Tag habe ich mich dann informiert was los war... jaja blabla usw. Auf Nachfrage ob den alle Girls nun ihre neuen Dokumente vollständig zusammen hätten, bekam ich ein Schulterzucken zur Antwort. Naja sagte ich, da ich meinen
  6. Unglück auf den Philippinen Erdrutsch verschüttet zahlreiche Menschen Abgerutschter Hang: Starke Regenfälle und wilder Bergbau begünstigten Unglück Mehr als zwei Dutzend Menschen sind tot, über hundert werden noch vermisst: Ein schwerer Erdrutsch auf den Philippinen hat eine Goldgräbersiedlung großteils zerstört. Schnelle Hilfe ist kaum möglich, weil auch Straßen zum Unglücksort verschüttet sind. Manila - Ein Erdrutsch hat auf den Philippinen offenbar mehr als hundert Menschen verschüttet. 25 Leichen wurden am Donnerstag geborgen, bis zu hundert weitere Menschen könnten noch unter den S
  7. In der Vergangenheit gabs schon diverse Tote im America Hotel, nicht nur girls. Das spricht sich rum und die girls glauben nun mal an Geister. Da hast du vollkommen recht. Mit der Auswahl dieses Hotels macht man es sich nicht leichter "jedes" girl zu bekommen.
  8. Habe gerade das gefunden: DEATH IN AMERICA HOTEL It appears the girl died of an overdose. The guy that booked the room has fled the scene and the police are looking for him. Lots of other unconfirmed rumors floating around. Scheisse, scheint was dran zu sein...
  9. Hallo Freunde, morgen 31. 12. 2011 ist es soweit, meine erste Sylvesterparty im Coyote Ugly !!! Start 17 Uhr, bin aber erst ab 19 Uhr da. Fingerfood Gratis und viel Spass ebenfalls garantiert.... :smiley_2249: 0.00 Uhr Mega Knallerrei bei Keith vorm Insomnia :post-10-1185907874: :post-10-1185907874: :post-10-1185907874: Danach :post-637-1187520517: und Party, Party, Party bis zum :shots: !!! Hoffe Shovel ist auch dabei hehe.... Hope to see you Euer Tom
  10. Philippinen: Fast 1500 Tote nach Unwetter Manila – Die Zahl der Toten nach den schweren Überschwemmungen im Süden der Philippinen ist auf fast 1500 gestiegen. Allein in der Stadt Cagayan de Oro zählte das Zivilschutzministerium 891 Tote, in der nahe gelegenen Stadt Ilgan 451. In den umliegenden Provinzen gab es weitere Opfer. Bis zu 100 Kilometer vor der Küste seien noch Tote aus dem Meer geborgen worden, sagte der Chef des Zivilschutzes Benito Ramos. Die Suche werde ausgeweitet und so lange fortgeführt, wie noch Leichen gefunden werden. Viele der Toten konnten bislang nicht identifiziert werd
  11. Gerry, herzlichen Dank....war super, geile Nacht.... WOW... :post-10-1185907962: :post-10-1185907962: :post-10-1185907962: :smiley_2249:
  12. @ Güny habe noch nie Bilder oder nützliche Infos von dir hier auf diesem Board gesehen oder gelesen !!! Du kommentierst nur JEDEN Post.... und das ist nicht nur meine Meinung...... Schade eigentlich...... Die girls sind übrigends nicht von der Strasse, sondern aus meiner neuen Bar....und meines Wissens waren gestern so ca. 20 Member am Start. Wir haben einen RIESEN Spass gehabt, ausser Güny, der war in Deutschland..... Scheisse 30 Grad, die Sonne brennt, die Weiber sind geil, was tun...??? Na klar, ab zu James in den Pool..... Guten Rutsch meine Freunde see you Tom
  13. Philippinen-Flut: Opferzahl steigt weiter Manila – Nach den schweren Überschwemmungen auf den Philippinen ist die Zahl der Opfer auf 1236 angestiegen. Mehr als eine Woche nachdem ein Tropensturm die Springfluten ausgelöst hatte, seien weitere Leichen angeschwemmt worden, sagte der Chef des Zivilschutzes Benito Ramos. Weil viele der Toten aufs Meer hinausgespült wurden, hätte man Fischer gebeten, die Suchmannschaften bei einer ausgedehnteren Suche nach Leichen zu unterstützen. Rund zwei Drittel der Leichen konnten bisher nicht identifiziert werden. Mehr als 60 000 Menschen verbrachten Weihnacht
  14. Jetzt werden die Leichen an den Strand gespült Mehr als 1000 Tote, 1000 werden noch vermisst Viele Tote Taifun verwüstet Philippinen Überlebende durchwühlen den angespülten Schutt an den Stränden Malina (Philippinen) – Horror-Taifun „Washi“ brachte Zerstörung und Tod auf die Philippinen: Mehr als tausend Menschen starben bei der Unwetter-Katastrophe – noch immer werden tausend Opfer vermisst! 1079 Menschen sind bei der Naturkatastrophe ums Leben gekommen. 43 000 Menschen leben in Notunterkünften. 640 000 verloren ihr Zuhause. Helfer bergen die Leichen, die durch die Sturzfluten ins Meer hin