boxerr

ChizMiz Team
  • Content count

    5,019
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    61

boxerr last won the day on April 1

boxerr had the most liked content!

Community Reputation

3,370

About boxerr

  • Rank
    King of Nightlife
  • Birthday 05/15/1962

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.sports-tracker.com/#/workout/boxerr/72mru2mg9ir06v9j
  • Skype
    boxerr9

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Rheinland-Pfalz
  • Interests
    Philippines,Biking ohne Motor

Recent Profile Visitors

7,734 profile views
  1. Der Terrorkampf weitet sich aus https://www.heise.de/tp/features/Terrorkrieg-auf-den-Philippinen-weitet-sich-aus-3751680.html http://www.spiegel.de/politik/ausland/philippinen-rebellen-stuermen-doerfer-und-nehmen-schueler-als-geiseln-a-1153222.html
  2. Mannomann, ich fass es nicht, mehr sage ich jetzt nicht. Daumen hoch toniberger.
  3. Das Emirat Katar ist überraschend von seinen Nachbarn isoliert worden. In einer offenbar gemeinsam geplanten Aktion brachen Bahrain, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und auch Ägypten alle diplomatischen Beziehungen zu Katar ab. Wie der Sender Al-Arabiya berichtete, erklärten die unmittelbaren Nachbarn des Emirats zudem alle Grenzen für geschlossen und forderten im Ausland lebende Bürger Katars auf, ihre Länder in spätestens 14 Tagen zu verlassen. Grund für diese Maßnahme sei die "anhaltende Unterstützung des Terrorismus im Jemen und in Syrien" durch den Golfstaat. ganzer Artikel hier
  4. ich frage mich nur, wie das überwacht werden soll.
  5. Die meisten Toten wurden nicht erschossen, sie erstickten im Qualm, der erste und zweite Stock wurde in Brand gesteckt. Und definitiv kein Terroranschlag Spiegel-Online
  6. Und wo dann genau? Hoffentlich in Restaurants, Bars ist ok, wenn da gequalmt wird.
  7. Welcome back Bruno
  8. Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,2 hat in der Nacht zum Samstag (Ortszeit) die südlichen Philippinen erschüttert. An zahlreichen Gebäuden des Inselstaats in Südostasien entstand Sachschaden. Mehrere tausend Menschen flohen aus ihren Häusern. Nach ersten Angaben der Rettungsdienste gab es aber keine Toten oder Verletzten. Die Behörden erließen zunächst eine Tsunami-Warnung, hoben diese nach mehreren Stunden aber wieder auf. der ganze Artikel in www.focus.de hier
  9. hier die Meldung einer österreichischen Webseite
  10. Also ganz ehrlich, ich wundere mich schon lange, dass die nicht in den Touristengebieten wildern. Touristen umbringen oder entführen bringt doch viel mehr Aufmerksamkeit als die Schießereien untereinander. Von daher wird es wohl über kurz oder lang auch in Touristengebieten zu Anschlägen oder Entführungen kommen. Allerdings lasse ich mich davon auch nicht abhalten. Passieren kann überall was. Lebensrisiko.
  11. Drei schwere Erdbeben haben am Samstag auf den Philippinen zahlreiche Gebäude beschädigt und Touristen in Panik versetzt. Dem ersten Beben mit einer Stärke von 5,5 gegen 15.00 Uhr (Ortszeit, 09.00 Uhr MESZ) folgten Minuten später zwei Beben der Stärke 5,9 sowie 5,0, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Menschen kamen nach ersten Berichten nicht zu Schaden. Im Taucherparadies Mabini südlich der Hauptstadt Manila, das für seine Unterwasserwelt mit Korallenriffen berühmt ist, brach bei vielen Touristen Panik aus. “Ich war im Pool und hatte Tauchstunden, als der Boden bebte”, berichtete ein philippinischer Tourist. “Wir sind alle raus und sind gerannt. Als ich in mein Zimmer kam, war die Decke herabgestürzt und die Fenster waren zerborsten.” Urlauber seien im Freien außerhalb der beschädigten Gebäude geblieben, während Nachbeben die Region erschütterten. Die Erdbeben lösten auch Erdrutsche aus und beschädigten eine Kirche, ein Krankenhaus und mehrere Wohnhäuser in der Gegend, wie der Sender ABS-CBN berichtete. Nach Behördenangaben sollten 3.000 Bewohner der Küstenregion vorsichtshalber ins Landesinnere gebracht werden. Laut der staatlichen Erdbebenwarte war aber kein Tsunami zu befürchten. Auch in der Hauptstadt Manila flüchteten Menschen aus Bürogebäuden im Finanzviertel. Die Philippinen liegen auf dem pazifischen Feuerring, an dem tektonische Erdplatten aneinanderstoßen. Dies führt zu häufigen Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Im Oktober 2013 waren bei einem Beben der Stärke 7,1 mehr als 220 Menschen ums Leben gekommen, jahrhundertealte Kirchen wurden zerstört. Quelle: http://www.vol.at/zwei-erdbeben-auf-den-philippinen/apa-1435420296 ebenso auf Englisch
  12. und eine andere Liste, auffallend, das Manila nicht mehr unter den schlechtesten Flughäfen der Welt genannt wird
  13. Das Reiseportal eDreams hat 65.000 Passagiere befragt und eine Hitliste der schlechtesten und besten Fughafen der Welt erstellt, zwei Berliner Flughäfen in der Rangliste der schlechten Flughäfen, Frankfurt und München unter den besten Flughäfen. Hier die ganze Story bei www.stern.de
  14. werden die Tricycle-Fahrer von der Stadt darauf hingewiesen, dass die Preise die sie nehmen, einfach Wucher sind. Würde mich wundern, wenn in diesem Jahr etwas passiert. Die ersten 3 km sollen 25 peso kosten, jeder weitere km dann 10 peso. Wenn jemand für den Preis befördert wird, soll sich doch bitte umgehend hier melden. Ganzer Artikel hier
  15. Mal gespannt, ob wir das mal auf der Fields erleben dürfen.