Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/11/2018 in all areas

  1. 10 points
    Schnappschüsse an einem perfekten Morgen
  2. 9 points
    fast vergessen, für unsere leiben Bierfreunde Tusker, das nationale Bier 500ml 240 KES, bis Heineken 330 ml für 300 KES.
  3. 8 points
    Restaurant Safari Inn, Shanzu Schon ab Morgens früh Massagetanten in der Bar/Restaurants, ihre Zimmer im Hof. Mir war nicht danach aber eine hat mit mir Billard gespielt, da ich die unsäglichen, englischen Regeln kennen lernen wollte. Kosten: 40 KES pro Spiel plus 100 KES für Drink an Massagetante. über Qualität von Tisch, der kleineren Kugeln und den Ques schreibe ich mal lieber nicht. Aber es war warm, schön luftig und das Meer so nah. Preise: Events: Dienstag und Freitag: Live Band und sehr viele Freelancerinnen vor Ort. Mann oh Mann was für Gazellen man(n) da zu Gesicht bekommt. Donnerstag; 20 % Discount auf alles Essen und Getränke
  4. 8 points
    Passt besser in eigenes Thread Kann man so stehen lassen. Ich merke das ich nach einiger Zeit auch anders rieche und damit kann ich leben. In der Regel lassen sie sich nur fotografieren wenn sie einem schon kennen und/oder Zeit mit einem verbracht haben. Sie sind sehr kritisch, da viele Muzungus (weisse Ausländer) die Bilder als Jagdtrophäe in den sozial Medien zur Schau stellen. Dies macht sofort die Runde, und da möchte ich nicht der "Schuldige" sein, denn die Frauen hier sind stark und selbstsicher. Die lassen sich dann nicht so einfach beruhigen wie die Girls auf den Pipsen. Hier im Forum sind wir zwar etwas geschützt, aber ein Depp, der die Bilder missbrauchen würde, und das Drama würde beginnen.
  5. 8 points
    Mache beizeiten mal ein eigenes Thread auf für dieses Thema. Aber nicht ohne Anwalt, denn ich könnte mich in einigen Wochen auch Widersprechen..... In Kurzform; Philippinen: alles positive in meinem "time out...... siehe unten Mombasa: Meer Strand Luftqualität Kein Jetlag, im Sommer +1 im Winter + 2 Stunden Freundlich wenn man freundlich ist Performance der "Stuten" gut bis sehr gut ST / LT um 1500 bis 2500 KES, die 4 bis 5000er sollen über die Festtage aus Nairobi kommen, muss ja dann aber nicht sein Klare Preisabsprache, keine Diskussion danach, nur die Tage danach halt sms für ............... da muss man hart bleiben Keine Barfine Keine LD /LDD Kein Barhoppen alles in Restaurants, offenen Bars, am Strand oder unterwegs Kein Nichtraucher Ort ausser am Airport in Verkehrsmitteln und an den üblichen Orten wo Raucher auch Verständnis haben Ausser Bier alles um mind. 30% günstiger Viele meinen sie riechen anders........... stimmt, bleibt fern von hier an beiden Orten: Kampf um Transportkosten, ausser Matatu (14 Plätze in Van) von Mtwapa bis Cheers 30 KES, bis Mall 50 KES, retour plus 10 KES wer weiss warum Details über Bodobodo, TukTuk und Taxi folgen
  6. 6 points
    Hier beschreibe ich mal nur das Restaurant. Von der Hauptstrasse Malinie Road runter beim Restaurant Cheers ca 3 Minuten zum laufen. Kann aber um einiges länger dauern wenn man(n) dabei auf Freelancerinnen trifft die das gleiche vor haben. Nach dem Parkplatz läuft man zwischen dem Hotelgebäude an das Restaurant. Ein grosses, offenes Gebäude, passt sich optimal an den Strand an. Wie am ganzen Bamburi Strand sieht man beim baden kaum Gebäude, die meisten hinter Palmen versteckt. Werde nur 2 bis 3 Preislisten hier reinstellen, damit ihr seht welche Preise in Mombasa und Umgebung aufgerufen werden. Das hier ist ein "Hot Spot" um Girls zu treffen. die Preise für Essen (ganz passable Küche) sind recht teuer, aber man zahlt auch für das Ambiente. Mann kann aber auch mit einer Cola stundenlang hier sitzen ohne das sie nach weiteren Bestellungen fragen. Aktion: Mittwoch Pizza 2 für eine. Der Preis ohne diese Aktion zu teuer, 2 für 1 ist ok, ich finde sie sogar sehr gut. Speziell: Mann kann die Liegen für 500 KES pro Tag mieten. Die 500 KES kann man aber voll "verkosten", wird an der Konsumation abgezogen. Das macht Sinn, denn zuvor sassen die holden den ganzen Tag auf den Liegen ohne was zu konsumieren.
  7. 6 points
    Sorry Jungs, schon einige Bilder hochgeladen aber das geht hier in Kenya nicht. Ein Depp hier, du natürlich nicht, zeigt ein Bild rum schon ist es für mich fertig hier oder kann fertig sein. Habe wirklich viele ok's für Foto machen bekommen, aber eben "only for you" Wer immer mich hier am Strand sieht oder mal zum essen zu mir kommt kann alle Fotos anschauen. Kontakt am Strand: Viele FL halten sich so um die Mittagszeit am Bamburi Strand auf, zum flanieren, die meisten aber im Big Tree Restaurant mit 40 Tischen und 20 Liegen parallel zum Strand. Sie warten hier auf ein Lächeln, Augenzwinkern und natürlich einen Drink. Bier 240, Cola 120, Wasser 100 und schon bereit die Nummer zu geben oder gleich mitzukommen. PS sorry Mariachi, so braun wirst du nie mehr in deinem Leben 👹
  8. 6 points
    Die ganze Sache wird immer wie lockerer gehandhabt, einfach nach Aschenbecher fragen und dann schauen was kommt, manchmal kommt auch ein mit Wasser gefüllter Becher den man vewenden kann, jedenfalls kann nun auch im Shooterz und Club Asia (jede Menge Mädels dort seit Arcadia zu) geraucht werden
  9. 4 points
  10. 4 points
    Der grosse Unterschied, keine Bars wie in SOA, die ganze Szene besteht aus Freelancerinnen, Angestellte in Restaurants und Hotels, und eigentlich alle Girls die dich auf der Strasse, im Supermarkt in Restaurants und den Musik-Bars anlächeln oder auf dein dezentes flirten reagieren. Jeder wie er will, aber mit dezent meine ich, dass man besser zuerst schaut ob die Holde in Begleitung ist, denn Freiwild sind nicht alle...... Freelancer Girls findet man: (Details folgen in den entsprechenden Unterforen) The Lounge Bar unten in der City Mall, auch mit Begleitung eine angenehme Bar mit Live Musik The Sheba Lounge, Nachtclub oben auf dem Dach der City Mall, erst ab Mitternacht was los Restaurant/ Bar The New Big Tree am Bamburi Strand, ab 10 Uhr morgens bis 18 Uhr Restaurant/Bar Cheers (Deutsche Teilhaber) an der Hauptrasse wo man zum dem Big Tree läuft, ab Mittags, vor allem aber nach Sonnenuntergang am Bamburi Strand Restaurant/Bar Safari Inn (Schweizer Leitung) in Shanzu, vor allem Dienstag/Freitag wenn Live Band aufspielt und Donnerstag an welchem es 20% Discount auf Essen und allen Getränken gibt Casuarina (Bar/Nachtclub) Eingangs Mtwapa ab 11pm bis Sonnenaufgang. Freitag und Samstag 200 KES Eintritt Danka Bar Lounge am Ende von Mtwapa In den vielen kleinen Musik Bars gegenüber der Casuarina Werde die Liste in den nächsten Tagen/Wochen ergänzen Preise Werden immer zwischen dem Girl und dir abgemacht und vor dem trennen bezahlt. Es empfiehlt sich hier möglichst alles zu besprechen, Dauer, eventuelle Sonderwünsche und Ablauf. Weniger zu zahlen als vereinbart würde ich vermeiden, sie sind um einiges Selbstsicherer als in SOA. Nicht zu vergessen ist, dass die meisten Girls Schluckspechte sind, was ins Geld gehen kann. Hunger haben sie auch immer, da hilft es wenn man, wie in sehr vielen Hotels hier, ein Küche hat und ein paar Eier, Speck oder sonstwas auf Lager hat. Shorttime ist möglich, habe das aber noch nicht gemacht oder wurde auch mal verlassen ohne das die abgemachte longtime eingehalten wurde. Aber da löse ich wegen ein paar Euro keine Drama mit unbekanntem Ausgang aus. In der Regel machen sie aber alles um länger, wenn möglich um dein ganzen Urlaub mit dir verbringen zu können. Wie immer, "macht die Preise nicht kaputt" eine Freelancerin sollte mit 2000 bis maximal 2500 KES für longtime zufrieden sein. Will man sie mehrere Tage behalten kann man auch über den Preis mal reden. Alles was ich hier berichte ist zwar selber erlebt, bleibt aber subjektiv!
  11. 3 points
    Restaurant Safari Inn, Shanzu Rustikales, gemütliches Restaurant, von Ruedi, einem Schweizer. seit Jahren erfolgreich geführt. Von einheimischer Küche bis zum klassischen Cordon Blue mit Schweizer Käse alles auf der Karte. Die Portionen sind recht gross, man kann als "halbes Menu" bestellen, etwa 30% Rabatt. Speziell: Am Donnerstag alles, Essen und Getränke mit 20% Discount (leider für alle, kein ChizMiz Discount 😎)
  12. 3 points
    Bike Miete, neben Tourist Police, Posta Mtwapa Kann es nicht lassen,mobil auf eigenem Ross macht einfach mehr Spass Aber die Miete ist Wucher, pro Tag 1500 KES, pro Monat, auch 1500 KES pro Tag 👹............ teurer als in Angeles Also besser oder War heute 3 Stunden unterwegs, leider kein Vergleich zu den Möglichkeiten in Luzon und Umgebung. Eines der wenigen Gründe die noch für die Philippinen sprechen.......... die haben es immer schwerer sich gegenüber Kenya durchzusetzen......
  13. 2 points
    Ihr kennt mich ja nun seit einiger Zeit. Ich schreibe nicht gehörtes, nur selbst oder im persönlichen Umfeld erlebtes. In Bezug auf das Visum bei der Einreise in Kenya war es seit Jahren so, dass man für 50$ Cash automatisch, ohne zu Fragen, 3 Monate Aufenthaltsberechtigung bekam. Dies haben mir jedenfalls alle Kumpels bestätigt und in den Internetseiten steht auch das es 3 Monate geben soll. Leider habe ich den Pass welchen ich für die Reise im Februar 2018 benützt habe durch einen neuen ersetzt, kann also hier in Kenya den nicht anschauen. Nach den 3 Monaten konnte man bei der Immigration in Mombasa das Visum für 50$ nochmals um 3 Monate verlängern. Danach müsste man ausreisen oder man geht den inoffiziellen, korrupten Weg und bekommt man nochmals 3*3 Monate oder man macht ein Visarun in ein umliegendes Land. Fakt ist nun aber das ich auf meiner Einreise am 19. Oktober neben dem Stempel keinen Hinweis finde wie lange ich bleiben darf. Einem Kumpel haben sie am Zoll gesagt und eingetragen das er nur einen Monat bekomme, dem anderen nichts gesagt, aber nach Kontrolle stand auch da 1 Mth. ....... Ich habe nun einen "Anwalt" oder was auch immer über einen Freund hier gefunden, der ihn seit 5 Jahren betreut und immer einen guten Job machte. Der meinte das man nun bei der Einreise erwähnen sollte das man 3 Monate Visum will, obwohl das ja auf keiner Webseite erwähnt wird. ich bekomme nun morgen eine offizielle Verlängerung von 3 Monaten, habe also 2 Monate und 50$ "verloren" da ich Mitte Januar, nach 3 Monaten, zurück wollte. Welcome to Afrika, Welcome to Kenya
  14. 2 points
    Gestern mit Auto zu der City Mall gefahren, Ganz komische Stimmung auf der Strasse, keine Hektik, kein Stress bis wir bemerkten das es keine Matatus auf den Strassen hatte. Grund: Der Staat und die Polizei wollen ab sofort die Vorschriften aus dem Jahr 2003 konsequent durchsetzten. Das heisst, Fahrer und Kontrolleure müssen Uniform tragen, alle Ausweise und Lizenzen dabei haben, nicht mehr Gäste als Sitzplätze, alle müssen sich angurten und so weiter. Das war den Beteiligten anscheinend zu viel, mit Strike wollten sie die Regierung in die Knie zwingen. Aber weit gefehlt, sie mussten an den Runden Tisch und gemäss Zeitungen haben sie den Streik nach einem und nicht nach 7 Tagen beendet. Aber nur die welche dir Vorschriften ein halten. Die Bussen gehen von KES 1000 bis 20'000 plus Knast bis zu 3 Monate. Das mit den Vorschriften und Sicherheit für die Fahrgäste macht durchaus Sinn, aber das schlimmere ist eigentlich ihr Fahrweise. Das sind Todesengel, immer im Kampf mit dem Konkurrenten um einige Meter, um einige Sekunden. Immer scheren sie auf die andere Seite. Als Bike Fahrer aus der Gegenrichtung beleibt dir nichts anders übrig als voll auf die Bremse zu drücken oder neben die Strasse zu fahren sonst bist du platt. Aber das ist nicht immer Platz oder tiefe Gräben..... Noch mehr wunderliches; Die Bodobodo Taxi (Bike auf welchem man als Fahrgast auf den Sozius Sitz Platz nimmt) müssen ab sofort beide Helme und Leuchtjacken tragen. Bei Zuwiderhandlung auch hier massive Bussen, ich weiss aber noch nicht wer die Busse dann zahlen muss.
  15. 2 points
    Wie schon im Restaurant Thread erwähnt, ist das Cheers auch ein Bar in welcher täglich Freelancerinnen ihre Dienste anbieten. Ein paar wenige schon ab Mittags, die meisten aber so ab 4pm wenn sich am Strand im Big Tree keinen Freier, sorry Kulturtourist, gefunden haben. Events: Mittwoch und Samstag: Live Band ab ca 6pm, spielen recht passabel, wichtiger: viele Freelancer für jeden Geschmack zu finden. Achtung; die Kenyanerinnen sind echte Schluckspechte, kann ins Geld gehen. An BL Spieltagen: Es werden immer 2 Spiel live gezeigt, ob auch Kanal mit Konferenz weiss ich nicht
  16. 2 points
    Ein erster Geheimtipp von einer Engländerin die in Kenya arbeitet. Per Zufall hielt ein BodaBode (Motorrad Taxi mit 3 Plätzen n einer Kabine) in dem sie schon sass. Ca 200 Meter vor dem kleinen Tasky, rechts und links neben dem Eingang zu dem Hotel Kumbe hat es 2 Fischhändler mit frischem Fisch in Tiefkühltruhen. Mein Favorit ist der Rechts neben dem Eingang zu dem Hotel Kumbe. Man sucht sich dort einen Fisch seiner Wahl aus, bezahlt ihn am Fischhändler und geht in das Hotel Kumbe. Dort befindet sich ein grosser Grill, auf welchem der Fisch dann gebraten wird. Bis er bereit ist bestellt man den Rest, also Getränke und Beilagen. Sicher keine Top Einrichtung aber freundliches Personal und sensationeller Fisch! Withe Snapper, 400 KES pro Kilo, zu zahlen bei Fischhändler Kosten für Zubereitung auf Grill im Hotel, pro Fisch 200 KES Tasker Bier 280 KES 1 Glas Weisswein (schrecklich) 200 KES Reis oder Pommes 150 KES Salat 150 KES
  17. 1 point
    Das mit dem Streikende nach einem Tag war eine Falschmeldung in den Zeitungen. Ich denke die konnten den Streik nicht abbrechen weil sie ihre Fahrzeuge doch nach den Vorschriften nachrüsten mussten, denn die Bullen gaben nicht auf. Seit Montag 19. November fahren sie wieder. Dies ist zwar für die Sparfüchse und die Einheimischen wichtig. Letztgenannte mussten eine Woche 1 bis 4 Kilometer zur Arbeit laufen. Anderseits ist es nun wieder fertig mit stressfreiem fahren. Die Matatufahrer sind Todesengel, kein Respekt gegenüber Fussgänger, Velos, Motorräder und Verkehrsregeln.
  18. 1 point
    Na ja; diese Woche reisen 2 Kumpels in Mombassa ein. Mal sehen, was sie dann berichten werden. Rückmeldung erfolgt.
  19. 1 point
    Tun sie auch. wobei ich den "Raubtiergeruch" mag- zumindest wenn die Milchsäure nicht völlig "gekippt" ist.....;) Es liegt daran, dass in Afrika trockene Hitze vorherrscht und von daher Schwarze viel mehr Schweissdrüsen aufweisen als Europäer oder gar Asiaten bei denen klimatisch bedingt feuchte Hitze vorherrscht. Ein runterkühlen des Körpers funktioniert so einmal über körpereigene und einmal über Feuchtigkeit der Umgebungsluft. Wir liegen im Mittelfeld. Klugscheissmodus aus....:D Gerne würde ich (mehr) Bilder der schwarzen Stuten sehen... RN8
  20. 1 point
  21. 1 point
    Flamingo Bar ist Dämpfen verboten, aber ein Raucherbereich ist vorhanden. Q Bar erlaubt das Dampfen. Im vorderen Bereich vom Berettos werden Aschenbecher gereicht. Also da kann gemütlich People watching auf der Walking street machen.
  22. 1 point
    Es scheint das sich auch in Kenya das Chez Bruno etabliert.......... mein Gartengemüse meine Küche........ wieder einer der wegen Avocados die Nase "gerümpft" hat und danach nicht genug bekommen konnte Das schön Anrichten muss ich wieder üben
  23. 1 point
    Gestern ein bisschen Bar Hopping gemacht. Dampfen war erlaubt im Club XS, Dragon Bar und Atlantis. Verboten in Centauro und Midnight Rodeo.
  24. 1 point
    Na das nenne ich ja Mal ein dickes Lob für unsere Arbeit 🙂 , vielen Dank. Es gibt immer Kritiker, Nörgler, Besserwisser, Neider und Versager, daran muss man sich gewöhnen und sich ein dickes Fell zulegen. Und für die machen wir auch nicht das Philippinen Magazin. (Vielleicht mit Ausnahme der Kritiker, die durchaus konstruktiv sein können 😉 ) Uns gibt es jetzt schon mehr als 2 Jahre, allen Unkenrufen zum Trotz und wir haben nicht vor aufzugeben. Jeden Tag lesen Tausende das Magazin, das macht uns stolz und nicht die 3, 4, 5 Leute die meckern. Da wundern wir uns nur das sie das Magazin lesen, wenn es ihnen nicht gefällt. Ich kauf mir ja auch Harzer Stinkkäse, wenn ich ihn nicht mag, oder? Ich denke das ist wie die (Nicht) Bildleser, keiner liest die Bild, aber alle wissen was drinn steht 🙂 Also, alle sind herzlich willkommen das Philippinen Magazin zu lesen, ist aber kein MUSS 😎 Ron
  25. 1 point
    Also erst einmal habe ich mich hier vorgestellt wie jeder Andere und wenn man sich neu in einem Forum anmeldet können aus verständlichen Gründen noch nicht so viele Beiträge da sein. Warten wir ab was die Zeit bringt 😉 Was ich aber ganz schäbig von Dir finde ist, dass Du unseren Dokumentenservice als Abzocke bezeichnest. Die Dokumente können kostenlos heruntergeladen werden, dazu gibt es noch einen erklärenden Artikel. Wenn Du von einem Thema keine Ahnung hast, solltest Du Deine Tastatur nicht bemühen. An diesem Dokumentenservice hat unser Team wochenlang gearbeitet, und noch einmal für Dich: alle Dokumente und Artikel kosten nichts, nada, njente!!! Ron