Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 03/02/2020 in all areas

  1. 2 points
    Erst vor wenigen Tagen gab es freudige Nachrichten von Philippine Airlines (PAL). Doch bereits zu jenem Zeitpunkt wütete die Coronavirus-Krise in Asien und auch auf den Philippinen, obwohl das Land Reisen von/nach China frühzeitig verboten hatte. Diese Krise trifft viele Airlines, welche jetzt Massnahmen ankündigen müssen, darunter auch die Swiss. Doch die bereits zuvor finanziell nicht sonderlich gut dastehende PAL - im ersten Halbjahr 2019 resultierte für die Muttergesellschaft PAL Holdings ein um 355 Prozent gesteigertes negatives Ergebnis im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 - muss nun bereits zu drastischeren Massnahmen greifen. 300 Angestellte müssen entlassen werden, kündigte die Airline an. Dies, weil nach den Verlusten 2019 im Jahr 2020 wegen dem Coronavirus nicht mehr mit einer Verbesserung der Resultate zu rechnen sei. Die Airline hat deshalb eine so genannte «voluntary separation initiative» für langjährige Mitarbeitende ins Leben gerufen und einen Sparprozess gestartet. Zur Initiative gehört die Rückstellung von Geldern, um den betroffenen Mitarbeitenden «adäquate Unterstützungsleistungen» bieten zu können, darunter auch Reise-Privilegien, Beratung und Outplacement-Support. Die Philippinen selber scheinen nicht allzu stark betroffen. Bislang wurden drei Coronavirus-Fälle verzeichnet, allesamt von chinesischen Touristen, wovon einer starb. 621 Fälle wurden überprüft, 588 Personen sind bereits wieder aus der Untersuchung entlassen. Das wird für die Airline aber ein schwacher Trost sein. Quelle
  2. 1 point
    das sollten wir in den Griff kriegen 😀
  3. 1 point
    Bei Emirates werden Durchreisende nicht getestet,müssen sich jedoch vor dem Boarding des Anschlussfluges einer Überprüfung der Körpertemperatur unterziehen.Soll heißen,jeder bekommt am Gate ein Fieberthermometer in den Hintern geschoben.Joke lang Quelle Emirates https://www.emirates.com/de/german/help/travel-updates/#3515
  4. 1 point
    Um meine Frage selbst zu beantworten.......habe gerade nach geschaut.......es gilt nicht für Transit Reisende.
  5. 1 point
    So schade, aber erst ab 25. März da. Aber eine der geschmierten, gewaschenen Bike bekomme ich sicher oder ?
  6. 1 point
    Für alle die die erste Party verpasst haben!
  7. 1 point
    Als weitere Tagesaktivität kann man den TzimbaZaza Zoo besuchen, ganz nett gegen ein Trinkgeld kann man Lemuren mit Honig füttern und auf den Arm nehmen... image uploader Haben auch viele Leihgaben/Geschenke aus Deutschen Zoos und die für Madagaskar berühmten Baobab Bäume, diese waren jedoch noch sehr klein. image uploader Wenn man zu Fus unterwegs ist geht man dann auf dem Heimweg ca. 800 durch einen wuseligen Straßenmarkt, wobei eigentlich ganz Tana ein einziger Straßenmarkt ist... image uploader Dort habe ich dann das probiert, hatte keine Ahnung was das ist, hatte irgendwie fermentiertes Fleisch erwartet... naja, war ne süßspeise aus Pistazien image uploader Eine weitere Empfehlenswerte Tagesaktivität ist der Lemurenpark, ca. 30min mit dem Taxi von Tana entfernt, hier leben die verschiedenen Lemurenarten frei und man kann sich Ihnen nähern und beim Treiben beobachten... natürlich wieder mit Guide, aber diesmal ne nette... image uploader
  8. 1 point
    Dann gibt´s noch den alten Rowa (Königstempel) der ist schon etwas interessanter ca. 28km von der Stadt entfernt. Anfahrt mit dem Taxi. Da kommt richtig Dschungel feeling auf. Das Foto mit den Blüten am Boden war kurios, weil aus dem Baum der voll mit den Blüten ist, Wassertropfen ausgesondert werden, wenn man da unter so einem Baum steht meint man es regnet ein wenig, hat ne Weile gedauert bis ich dahinter gekommen bin. Was mich gewundert hat, wie primitiv selbst die Könige damals gelebt haben, doch damals war das wahrscheinlich der reinste Luxus. image uploader Übrigens, Eintritt war an dem Tag frei...Lol... image uploader