Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 12/19/2019 in all areas

  1. 1 point
    Es sind nun einige Monate durch Kenya gezogen und es ist Zeig all denen zu Danken welche mir was mitgebracht haben. Stellvertretend für alle die mich so beliefert haben: Habe sie dann aber auch ab und zu "bekocht" Nicht nur die 😈
  2. 1 point
    Sorry Jungs! Wer tretet mich mal in den Arsch damit ich hier wieder mal was schreibe? Denke ich an mein "time out......." zurück ist das hier unter jeder Sau! Andererseits leider auch ein gehen über dünnes Eis. Hier in Mombasa kennt jeder jeden, ein unbedarftes Feedback an Girls oder an Kumpels ausserhalb diese Forums kann schlimme Folgen haben. Na ja, ich versuche es mal in den Unterforen was mehr zu schrieben und hoffe das bleibt unter uns! LG bruhot
  3. 1 point
    Kenia: Black Skin Posing... Ihr wisst ja, ich stehe auf schlank bis zierlich, mit den Bratärschen, die hier normalerweise vorherrschen, kann ich überhaupt nichts anfangen. Entsprechend musste ich früher oft lange suchen, bis was wirklich passte. Oder Notlösung halt. Diesmal, und das gilt für den ganzen Trip, sind auffällig viele junge, hübsche, schlanke Mäuse am Start, damit hatte ich gar nicht gerechnet. Da fällt mir wieder der Deutsche ein, den ich im Mtwapa Paradies getroffen hatte. Der ist immer 3 Monate hier, hat ein festes Apartment gemietet und besitzt ein eigenes Auto. Der zahlt 1500 für Short Time, Long Time macht der gar nicht mehr, sein Smartphone ist natürlich voll mit Nummern. Der meinte, mit 1000€/Monat kommt man hier gut über die Runden, und zwar mit allem, auch dem Spaß. OK der hat aber nicht gesoffen wie so viele hier. Machte einen vernünftigen Eindruck auf mich. Nicht blöd und straight. Wir hatten eine Menge Spaß zusammen, ich denke, das sieht man den Pics an… sie war sehr witzig und immer gut drauf. Das ist derzeit also die gute Nachricht: mit wenig Kohle ist viel Spaß in Mtwapa möglich. Klasse Mädels, Strand ist dabei, Essen und Infrastruktur sind nicht gerade wie in Pattaya, aber OK… was will man mehr? Das dürfte es so auf der Welt nicht noch einmal geben. Mehr Pics (über 120) hier
  4. 1 point
    David und "Hanibal", ein ChizMiz Member haben mich unterstütz einen guten Veranstalter zu finden. DANKE! Sie gaben mir den Namen, den Link und den Guide den ich unbedingt nehmen solle. Was für ein Bingo! Alles wirklich alles hat gestimmt, Kein grosses Büro, keine Super Website aber alles zu finden und im persönlichen Gespräch alle Wünsche anbringen können. Haben uns dann für den Tsavo East und dem "kleinen" Park Lumo Community Wildlife Sanctuary vor dem Tsavo West für 3 Tage 2 Nächte entschieden. Die Preisvorstellungen lagen noch weit auseinander, sie wollten knapp 500$, wir hatten aber die Info von David er habe für Privatsafari mit 2 Personen je 350€ inklusive der 45$ pro Tag für Eintritt bezahlt. Der Veranstalter wolle dann 390€, nach langen verhandeln einigten wie uns auf 390 CHF also 39'000 KES. Link WildLife Safari Zahlen und Fakten 3 Personen 3 Tage/2 Nächte Privat Safari je CHF 390.00 / 39'000 KES Inklusive: VAN plus Chauffeur der gleichzeitig unser (perfekter) Guide war 2 Übernachtungen Voi Wildlife Lodge (wird als Economy level Lodge bewerte, fand die aber mehr als ok) Sarova Salt Like Lodge (wird als luxury level Lodge bewertet, was ich nur bestätigen kann!) alle Mahlzeiten wie Lunch Dinner und Frühstück, alles vom feinsten! Trinkwasser im VAN Alle Eintritte in die Parks (45$ pro Tag und Person) Zusätzliche Kosten: alle Getränke in den Lodges, ca 20% teurer als in Mombasa Erster Eindruck nach Einfahrt in den Tsavo East war nicht so toll, ein Nilpferd (?) das sich nicht bewegen wollte Danach aber aktivere Tiere von da an nur noch staunen
  5. 1 point
    Solche Gazellen mitnehmen, war auf Safari leider nicht zu sehen/finden
  6. 1 point
    Nach feinem Essen, Dinner und Frühstück im Sarova Saltlike, ist wirklich Spitze, auf letzte Tour Hat wirklich alles gepasst, gute Truppe, sehr guter Fahrer und ausser einem Viech alle Tiere gesehen die im Prospekt versprochen wurden. Während der Rückfahrt wie immer die unsägliche Frage ob man ein "Massai-Show:Dorf" anschauen will und ein Halt in einem Souvenir Shop in welchen man das 5fache zahlt wie in Mombasa. Aber kann man einem so guten Fahrer böse sein wenn er sich ein paar KES als Provision dazuverdienen will. Nein, dafür bekam er einen anständigen Tipp! PS die fahrerei auf der Hauptstrasse nach Voi, die geht dann direkt weiter nach Nairobi, ist wirklich Grenzwertig und braucht Schutzengel. Die Lastwagen fahren wie Killer, überholen in Kurven und man betet das der eigene Fahrer ausweichen kann.
  7. 1 point
    Auf dem Weg zur ersten Lodge (Voi Safari Lodge) und dem ersten Lunch schon sehr verwöhnt worden