Sign in to follow this  
Wizard

Philippinen Zehn Meter lange Kreatur am Strand angespült

Recommended Posts

Maasin City

Schreck am Strand von Maasin City auf den Philippinen. Dort wurde eine unbekannte Kreatur an die Küste gespült, die stolze zehn Meter lang ist. Bis heute konnte nicht geklärt werden, um welches Tier es sich handelt.
„Geruch war grauenhaft”

Nujnuj Capistrano (42) war es, der das Monster in der Brandung entdeckte und fotografierte. „Der Geruch war grauenhaft”, erklärte er der „Daily Mail”. „Ich kann nicht beschreiben, wie schrecklich dieser Geruch war.” Trotzdem ging er auf den Kadaver zu, machte Fotos. „Ich war überrascht, wie groß das Wesen ist. Es war das erste Mal, dass ich diese Art von Kreatur jemals gesehen habe.”

Ein Mitarbeiter vom Amt für Fischerei erklärte, dass der Kadaver nicht identifiziert werden konnte. Das größte Problem sei die fortgeschrittene Verwesung gewesen. Es könnte zwar ein Wal gewesen sein, erklärte er. Sicher sei er sich jedoch nicht.
Monster wurde aufs Meer geschleppt

Der starke Verwesungsgestank war jedenfalls eine Zumutung für die Stadtbewohner. Die Verwaltung entschied sich deshalb dazu, das Monster mit einem Schiff auf das offene Meer zu schleppen, da es wegen seiner Größe nicht verbrannt werden konnte.

 

 

source

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this