Sign in to follow this  
Dirk

Uber back running in the Philippines after it paid $9.6M in penalties

Recommended Posts

Uber has had a one-month suspension of its service in the Philippines lifted early after it agreed to pay nearly $10 million in fines and aid for drivers affected by the service being suspended, Reuters reports.

Earlier this month the ride-hailing giant suspended its services in the country on order of national regulator, the Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB).

The suspension was ordered after Uber apparently flouted a temporary ban on adding new drivers while the regulator worked to catch up with a backlog of applications for drivers seeking ride-hailing permits — though Uber has claimed it had not been adding new drivers during this period (though it had lodged an appeal against the suspension).

Uber paid a penalty of 190 million Philippine pesos ($3.72M) to get the suspension lifted, according to Reuters, and another 300 million pesos ($5.87M) in financial assistance to drivers.

The 190M Philippine pesos penalty payment is 20x what Uber had earlier offered to pay to try to settle the dispute.

“It cost Uber close to half a billion pesos for defying government regulations, putting at risk tens of thousands of Uber (drivers) as well as the riding public,” Aileen Lizada, a board member at the transport regulator, is quoted telling reporters.

In a statement confirming the lifting of the ban, an Uber spokesperson told us: “We have complied with the requirements outlined by the LTFRB, and are grateful for the opportunity to serve the Philippines again. Our operations have resumed at 5pm.”

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im August bin ich bei der Suche nach einem Taxi vom Flughafen zum Busbahnhof Victory Liner Pasay (ca.150 PhP) von einem privaten Taxi-Anbieter anhand einer professionell gedruckten Preisliste geködert worden für 1800,- PhP mit ihm und seinem Wagen zu machen. Asl ich dies Angebot empört und lautstark zurückgewiesen habe waren viele Agenten und darunter auch Ladies sofort zur Stelle und auf seiner Seite. Mir blieb nur der Rückzug in den Flughafen und eine telefonische Bestellung bei Grab. Deren Transport war ehrlich und fair. Uber war nicht erreichbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Swatter2:

Im August bin ich bei der Suche nach einem Taxi vom Flughafen zum Busbahnhof Victory Liner Pasay (ca.150 PhP) von einem privaten Taxi-Anbieter anhand einer professionell gedruckten Preisliste geködert worden für 1800,- PhP mit ihm und seinem Wagen zu machen. Asl ich dies Angebot empört und lautstark zurückgewiesen habe waren viele Agenten und darunter auch Ladies sofort zur Stelle und auf seiner Seite. Mir blieb nur der Rückzug in den Flughafen und eine telefonische Bestellung bei Grab. Deren Transport war ehrlich und fair. Uber war nicht erreichbar.

 

Was hat es denn für einen Sinn, da zu protestieren? Ich kenne solche Listen mit Mondpreisen zu Genüge. Ich lache die entsprechende Person ganz einfach aus und habe sofort meine Ruhe.

Es scheint aber genügend Deppen (Koreaner??) zu geben, die die Preise tatsächlich zahlen.  Sonst würde das Geschäftsmodell ja nicht funktionieren.

Bin inzwischen auch schon mehrmals aus einem Taxi ausgestiegen, wenn der Fahrer "vergessen" hat, das Taximeter einzuschalten. Die Verarsche in Manila wird mit jedem Jahr schlimmer.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb magicbiker:

 

Was hat es denn für einen Sinn, da zu protestieren? Ich kenne solche Listen mit Mondpreisen zu Genüge. Ich lache die entsprechende Person ganz einfach aus und habe sofort meine Ruhe.

Es scheint aber genügend Deppen (Koreaner??) zu geben, die die Preise tatsächlich zahlen.  Sonst würde das Geschäftsmodell ja nicht funktionieren.

Bin inzwischen auch schon mehrmals aus einem Taxi ausgestiegen, wenn der Fahrer "vergessen" hat, das Taximeter einzuschalten. Die Verarsche in Manila wird mit jedem Jahr schlimmer.

 

Was machst du, wenn wie bei mir mal, der Koffer hinten im Kofferraum liegt? Da kann aussteigen teuer werden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

..ich meine mal, das am Airport genug gelbe  und weiße taxen rum stehen...wenn nicht , warte ich eben ein kurzen moment. die dritten anbieter sind private Fahrer  die sich Autos ausgeliehen haben aber auf der anderen seite stehen müssen.  natürlich lachhaft wenn bis ermita 600- 700 php aufrufen  und bei nachfrage warum so teuer.. als  Erklärung,  ihre Autos sind besser .   ja bleibt eben nur ein leichtes grinsen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb bruhot:

 

Was machst du, wenn wie bei mir mal, der Koffer hinten im Kofferraum liegt? Da kann aussteigen teuer werden!

 

Das hatte ich schon mehr als einmal wenn ich von der MoA zum Flughafen wollte. Den Koffer gab es ohne Diskussionen wieder zurück und gezahlt habe ich auch nichts.

Allerdings war meine Frau mit dabei und es kann schon sein, das die Taxifahrer da anders reagieren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this